Informationen über Salzbergwerk von Wieliczka

Das Salzbergwerk von Wieliczka ist eines der ältesten und bekanntesten Salzbergwerke der Welt. Es befindet sich seit 1978 auf der Liste des UNESCO-Welterbes. Wieliczka war das europaweit einzige  Bergbaugebiet, das seit dem Mittelalter bis 1996 durchgehend in Betrieb war. Im Jahr 1976 wurde eine Route für Touristen geöffnet. Zuvor durften nur Könige und große Persönlichkeiten die Mine besuchen. Heute wird das Bergwerk von über einer Millionen Touristen pro Jahr besucht.

Das Salzbergwerk bietet interessante Routen durch ehemalige Stollen mit herrlichem Blick auf unterirdische Seen. Eine Überraschung für viele Touristen sind die zahlreichen in Salz geschnitzten Kapellen. Als die schönste gilt die St. Kinga-Kapelle. Die touristische Route umfasst ca. 3 Kilometer von 64 bis 135 Meter unter Tage. Die Temperatur im Bergwerk beträgt beständig 14-16 Grad. Der Aufenthalt im Salzbergwerk ist besonders empfehlenswert für Menschen mit Atemwegsbeschwerden und Allergien.

Die Besucher haben durch unsere Führung die Möglichkeit, einen besonderen Eindruck von der Mine zu bekommen. Der Reiseleiter bringt den Besuchern viele interessante Informationen aber auch Legenden und geheimnisvolle Erzählungen über das Bergwerk mit. Auf halbem Wege der Route werden Sie die wunderbare Kapelle mit Salzkunstwerken betrachten können. Die Besucher können auch einen Moment der Besinnung genießen während Musik von Chopin spielt und ein Licht- und Klangspektakel am Ufer eines Salzsees aufgeführt wird. Zum Ende des Ausflugs geht es mit dem Aufzug wieder zurück ans Tageslicht.

 

Öffnungszeiten

Das Salzbergwerk ist das ganze Jahr lang, sieben Tage die Woche geöffnet (außer am 1. Januar, 24. und 25. Dezember, 1. November und Ostersonntag).

Das Museum ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • Von 7.30 bis 19.30 Uhr vom 1. April – 31. Oktober
  • 8.00 bis 17.00 Uhr vom 2. November – 31. März

 
Wichtige Informationen:

  • Die Salzmine besteht insgesamt aus 20 Kammern – die St. Kinga-Kapelle gilt als die schönste.
  • Der durchschnittliche Zeitaufwand für die Route beträgt ca. 2 Stunden.
  • Der Besuch ist nur in Begleitung eines Reiseführers möglich.
  • Bitte bringen Sie warme Kleidung mit. Die Temperatur im unterirdischen Bereich beträgt zwischen 14 und 16 °C.
  • Die gesamte Route führt über ca. 800 Treppen. Am Anfang der Besichtigung gehen Sie ca. 380 Stufen hinunter und anschließend weitere ca. 420 Treppen in der Grube selbst. Tragen Sie bitte bequeme Schuhe.
  • Einige Teile der Route sind für Rollstuhlfahrer geeignet. Eine frühere Buchung ist in diesem Fall empfohlen.
  • Rauchen ist in der Mine verboten.
  • Um Fotos zu machen und Filme zu drehen, gibt es die Möglichkeit für 10 PLN eine Foto-Erlaubnis in der Mine zu kaufen.

    Bitte beachten Sie auch die Website des Salzbergwerks: www.kopalnia.pl

 

prawa do strony www 2015-2017
turpol-travel.com
  tworzenie stron www - hauerpower
strona internetowa wykorzystuje pliki cookies